Laden...
Reli Unterricht2020-05-11T09:54:50+02:00

Sehr geehrte Eltern,

Kinder stellen die großen Fragen des Lebens: Woher kommt die Welt? Wo kommen wir hin, wenn wir tot sind? Wie sieht es im Himmel aus? Warum kann man Gott nicht sehen? Die Fragen verändern sich im Laufe ihrer Entwicklung. Es bleibt: Kinder fragen über das Gegebene, Sichtbare hinaus. Ihre Fragen sind religiöse Fragen, sie berühren Grundfragen von Religion und Glaube. Der Religionsunterricht fördert eine Grundhaltung des Staunens und Fragens. Er begleitet Kinder in der Begegnung mit Formen von gelebter Religion in einer evangelischen Perspektive. Religionslehrerinnen und Religionslehrer laden herzlich dazu ein.

Informieren Sie sich an dieser Stelle darüber, was den Religionsunterricht in Berlin und Brandenburg so besonders macht, welche Inhalte die Schülerinnen und Schüler erwarten und warum es sich lohnt, Religionsunterricht zu entdecken.

Bei Fragen zum Religionsunterricht in Ihrer konkreten Region, wenden Sie sich bitte an die jeweilige Arbeitsstelle für Religionsunterricht (ARU).

Darum Religionsunterricht

Drei kurze Begründungen:

  1. Religionsunterricht nimmt die religiösen Fragen der Kinder ernst.
  2. Religionsunterricht ist ein Bildungsangebot in der Schule, weil Schülerinnen und Schüler ein Recht auf ihre Religion und religiöse Bildung haben.
  3. Religionsunterricht fördert interreligiöses Lernen und leistet einen Beitrag zur Verständigung in einer pluralen, multireligiösen Gesellschaft.

Lernen Outside the Box

Es gibt viele Wege, zu lernen.

Unser Religionsunterricht zeichnet sich durch seine Vielfältigkeit aus – auch über Frontalunterricht und den Klassenraum hinaus. Sei es die Zusammenarbeit mit Gemeinden oder anderen Konfessionen und Religionen. Der RU will den Raum für Dialog schaffen.
Wir wollen Religionslehrer*innen und deren Schüler*innen die Möglichkeit eröffnen, ihren Religionsunterricht vielfältig und besonders zu gestalten, und den Weg aus dem Klassenraum und hinein in unsere plurale Gesellschaft und unser aktives Gemeindeleben. Genauso bunt und vielfältig wie die Regionen unserer einzelnen Gemeinden, sind auch deren soziales Engagement und deren Reichtum an historischen, kulturellen und kirchlichen Besonderheiten. Hier möchten wir einen Überblick geben über unsere Projekt-Angebote sowie über besondere Projekte, die wir nur empfehlen können.

KIRCHENPÄDAGOGIK BRINGT MENSCH UND KIRCHENRAUM IN BEZIEHUNG.

Kirchenpädagogik ist ein Projekt des Religionsunterrichts (RU), das zum lebendigen Entdecken von Kirchenräumen in Berlin einlädt. Kirchenerkundungen ergänzen das schulische Lernen. Der subjektorientierte Ansatz fördert die Einbeziehung individueller Lebens- und Glaubenswelten.
Ansprechpartnerin: Sara Herrmann (Projektkoordinatorin und Religionslehrerin)
Telefon 030- 832 89 -29/30

E-Mail schreiben
Flyer zur Kirchenpädagogik

RELIGIONEN IM GESPRÄCH WILL DIE CHANCE ZUM DIALOG GEBEN

„Religion(en) im Gespräch“ ist ein pädagogisches Format, das den Schüler*innen in einem geschützten Rahmen die Möglichkeit gibt, über existentielle, religiös-philosophische und politische Fragen zu sprechen, Zusammenhänge und Hintergründe zu beleuchten, Argumente und Meinungen verstehen zu lernen und eigene Deutungsmuster und Lebensperspektiven zu reflektieren.
Ansprechpartnerin: Petra Seelig (Projektkoordinatorin und Ev. Schulpfarrerin)
Telefon: 030-23 88 58 54

E-Mail schreiben
Flyer Religionen im Gespräch

GLOBALES LERNEN ÖFFNET DIE KINDER FÜREINANDER UND FÜR DIE WELT, IN DER SIE LEBEN

Das „Globale Lernen“ hat das Ziel, es Schüler*innen zu ermöglichen, sich in der globalisierten Welt zu orientieren. Sie sollen Kompetenzen entwickeln, die sie qualifizieren zur nachhaltigen Gestaltung des persönlichen und beruflichen Lebens, Mitwirkung in der eigenen Gesellschaft und der Mitverantwortung im globalen Rahmen. Ansprechpartnerin: Dajana Verspohl (Projektkoordinatorin und Religionspädagogin)
Telefon: 0176 204 758 97

E-Mail schreiben
Flyer Globales Lernen

KINDER BEGEGNEN RELIGION UND RELIGIONEN

„Kinder begegnen Religion(en)“ verbindet Kinder verschiedenster Religionen und Glaubensrichtungen miteinander. Grundlage ist das Wissen, dass alle in Frieden und Achtung zusammenleben können. Die Projekttage sollen Spaß machen und werden für ganze Klassenverbände an Grundschulen angeboten. Ansprechpartnerin: Ulrike Rogatzki (Projektkoordinatorin und Ev. Schulpfarrerin)
Telefon: 030-705 10 11

E-Mail schreiben
Flyer Kinder begegnen Religion(en)

HAUS KREISAU

Die Evangelische Berufsschularbeit und die Jugendbildungsstätte Haus Kreisau arbeiten seit mehr als sechs Jahrzehnten erfolgreich mit den beruflichen Schulen in Berlin zusammen. Pro Jahr kommen über 10.000 junge Menschen zu uns, um sich mit Fragen von Politik, Religion oder Lebensorientierung auseinanderzusetzen und ihre sozialen Kompetenzen zu erweitern.

E-Mail schreiben
Website Haus Kreisau

Um Kirchen und andere besuchenswerte Erfahrungsräume zu entdecken, stellen wir im Folgenden Orte vor, die offen sind für den Besuch von Schulklassen. Sogenannte GodStops:

Ev. Kirchengemeinde Hönow

Die Evangelische Kirchengemeinde Hönow an Berlins nordöstlichen Stadtrand lädt mit seiner seit 1987 denkmalgeschützten Dorfkirche, dem Friedhof und dem Gemeindehaus (der ehemaligen Hönower Schule) zur Ideenjagd ein. Die

St. Nikolai Cottbus

Die evangelischen Kirchengemeinde St. Nikolai besteht aus der Oberkirche in Cottbus sowie den umliegenden Dörfern Branitz, Dissenchen und Merzdorf. "Kirchen geben bergenden Raum für die Begegnung der Menschen

Paul-Gerhardt-Gemeinde Mittenwalde

Der Stolz der Ev. Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Mittenwalde im brandenburgischen Landkreis Dahme-Spreewald ist ihre St. Moritz-Kirche. Die gotische Backstein-Hallenkirche aus dem 13. Jahrhundert dominiert das Stadtbild und ihr 67m hoher

Sankt Nikolai

Sankt Nikolai ist Potsdams Hauptkirche. 1830-37 von Schinkel erdacht und errichtet, ist ihre Kuppel (1843-50) ein echtes Highlight - und heute für Besucher begehbar. Schon seit dem 13.

Martin-Luther-Gedächtniskirche

Die Martin-Luther-Gedächtniskirche wurde 1933 bis 1935 erbaut. Ihr fast unverändert erhaltener Innenraum ist ein einmaliges Dokument eines von nationalsozialistischer Ideologie dominierten kirchlichen Kunstprogramms. Als ein markantes Gebäude in Mariendorf legt sie

Kirchengemeinde Wittstock

Die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Wittstock liegt im Norden des Gebietes der EKBO. Die St. Marien Kirche in Wittstock bietet vielfältige kirchenraumpädagogische Möglichkeiten. Die Kirchengemeinde hat 4 Kopien mittelalterlicher Skulpturen

Paul-Gerhardt-Gemeinde Lübben

Paul-Gerhardt-Kirche Direkt im Zentrum Lübbens am Marktplatz steht die Paul-Gerhardt-Kirche. Vor ihrem Eingangsportal erhebt sich das Paul-Gerhardt-Denkmal. Die Evangelische Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Lübben war die letzte Wirkungsstätte des bekannten Liederdichters.

Gemeinde Nikolassee

Die Evangelische Kirchengemeinde Nikolassee im Südwesten Berlins lädt mit seinem denkmalgeschützten Ensemble aus Kirche, Kirchhof und Gemeindehaus zur Ideenjagd ein. als Ort der Bekennenden Kirche: Hier fanden zwei

Versöhnungsgemeinde

Die Versöhnungskapelle ist greifbar gemachte Berliner Geschichte. Einst die Kirche auf dem Mauerstreifen (gebaut 1894, gesprengt 1985), steht heute die Versöhnungskapelle mitten auf der Open-Air-Ausstellung "Gedenkstätte Berliner Mauer". Gebaut

Hoffnungskirche Berlin-Pankow

Die Hoffnungskirchengemeinde ist die evangelische Kirchengemeinde im südlichen Teil des Berliner Stadtteils Pankow. Sie ist in vielerlei Hinsicht besonders: geschichtlich als Teil der Bekennenden Kirche architektonisch und künstlerisch

Berliner Dom

Der Berliner Dom ist die größte evangelische Kirche in Deutschland. Von Kaiser Friedrich Wilhelm II geplant und 1905 eingeweiht, wurde der Dom 1944 durch eine Flüssigkeitsbrandbombe zerstört und

St. Petri – St. Marien

Die Evangelische Kirchengemeinde St. Petri - St. Marien befindet sich im Herzen Berlins, am und um den Alexanderplatz. Zur Gemeinde gehören heute neben der St. Marienkirche direkt am

Reli verlinkt

Hier lohnt sich ein Besuch:

Religion studieren
in Berlin

Religionspädagogische Fortbildungen

Lehrstuhl für Praktische Theologie und Religionspädagogik

Das Bibelkabinett
Die Berliner Bibel

Religionen entdecken
Forschen und Fragen

House of One.
Drei Religionen. Ein Haus.